Voltigieren

Vergangenes Wochenende fand bei den Voltigierern des FC Scheuring ein Highlight der Turniervorbereitungsphase statt. Die jungen Sportlerinnen luden zu einem großartigen Förderstufen-Lehrgang des Reit- und Fahrverband Schwaben ein, der neben dem Training mit Pferd auch noch Schwerpunkte im Bereich Ausdauer, Kraft und Ausdruck enthielt. Zu dem Ereignis fanden neben hochkarätigen Referenten auch zahlreiche Voltigiergruppen von Memmingen bis Donauwörth ihren Weg in die beschauliche Heimat der Scheuringer. Der Pferpensionsstall der Familie Sailer stellten den jungen Nachwuchsvoltigierern nicht nur die Infrastruktur für ein tolles Pferdetraining von Voltigierern, Pferden und Longenführern zur Verfügung, sondern auch die großartige Verpflegung aller 10 teilnehmenden Gruppen. Das Fazit der zwei hervorragenden Tage in der Reithalle, sowie auch der Schulturnhalle der Gemeinde Scheuring war durchweg positiv und lässt auf Wiederholungen dieser Art hoffen. Die drei teilnehmenden Scheuringer Turniergruppen können nun hochmotiviert in die Turniervorbereitung gehen und freuen sich schon auf die erste Generalprobe der Saison am 28. März 2020 in Vaterstetten.

 

 

 

 

Voltigieren - kurz erklärt

 

Voltigieren ist eine eigenständige Disziplin des Pferdesports. Das Pferd bewegt sich dabei an einer Longe auf dem Zirkel. Auf dem Pferd zeigen die Voltigierer dynamische und statische Übungen im Schritt, Trab oder Galopp nur mit Hilfe eines Voltigiergurtes und den daran befindlichen Griffen. Im Wettkampf müssen alle Übungen im Galopp gezeigt werden.

Diese vielseitige Sportart fördert die Koordination und die Kondition im hohen Maße. Die Arbeit mit dem Pferd ist pädagogisch besonders wertvoll. Man schult Rücksicht, Achtung und ein verantwortungsvollen Umbang mit dem Partner Pferd. Der Zusammenhalt in der Gruppe bietet daher gerade Kindern der heutigen Zeit hervorragende Lernmöglichkeiten im sozialen und persönlichen Bereich. Mehr als 50.000 Voltigierer, davon die überwiegende Zahl weiblich, betreiben diesen Sport- meist in Freizeit- oder Breitensportgruppen hier in Deutschland. Im heilpädagogischen Bereich ist diese sanfte Sportart ebenso seit Jahren sehr erfolgreich im Einsatz.

 

mehr hier als PDF

 

 

 

-  Infos bei Diana Oswald-Nigl unter Tel.  08195 / 8448

    oder 0151 / 10775367